Willkommen auf dem Newsportal der phi

Die Plattform für Produktionsforschung aus Hannover

Forschung

Längere Lebensdauer für Werkzeugstähle durch Kryobehandlung

IW | Um Werkzeugstähle zu härten, werden sie bisher wärmebehandelt. Extreme Kälte könnte den Verschleißwiderstand noch steigern: Deshalb untersuchen Forscher am Institut für Werkstoffkunde (IW) die sogenannte Kryobehandlung, bei der Stahl mit flüssigem Stickstoff tiefgekühlt wird.

Hier & Heute

20 Jahre Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau

IPH | „Werkzeugbau im Wandel der Zeit“ – unter diesem Motto feiert der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau (AKWZB) sein 20-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeier findet am 27. September 2017 im Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH statt.

Hier & Heute

Nacht des Maschinenbaus am 22. September 2017 im PZH

PZH | Am Freitag, 22. September, lädt die Fakultät für Maschinenbau im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) zu guter Unterhaltung mit toller Technik. Ein "Elternabend" versorgt auch angehende Produktion-und-Logistik-Studenten und deren Eltern mit Infos aus erster Hand.

Forschung

FVK-Bauteile reparieren statt austauschen

LZH | Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) können Stahlbleche ersetzen und so das Gewicht von Autos und Flugzeugen senken. Jedoch lassen sie sich häufig nicht wirtschaftlich reparieren. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will die Reparatur kostengünstiger und effizienter gestalten.

Hier & Heute

25 Jahre technischer Beirat: Jubiläumsfeier mit Kolloquium

IW | Mit Vorträgen, Live-Experimenten und der Einweihung des neuen Röntgenmikroskops feiert der Technische Beirat des Instituts für Werkstoffkunde (IW) sein 25-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung findet am 24. November 2017 im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) statt.

Kluge Köpfe

Dr.-Ing. Oliver Suttmann erhält WLT-Preis für Laserforschung

LZH | Laser-Technologien abseits der klassischen Metallbearbeitung entwickelt Dr.-Ing. Oliver Suttmann als Abteilungsleiter am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH). Für seine Forschung wurde er mit dem WLT-Preis der Wissenschaftlichen Gesellschaft Lasertechnik e.V. (WLT) ausgezeichnet.

Forschung

Flexible Schreibköpfe bringen die Daten direkt auf das Bauteil

IMPT | Forscher des Instituts für Mikroproduktionstechnik (IMPT) haben einen Schreibkopf entwickelt, der es ermöglicht, Daten direkt auf Bauteiloberflächen zu speichern. Die magnetische Informationsspeicherung funktioniert auch auf nichtmagnetischen Bauteilen.

Hier & Heute

Mikrometergenau: Neue Präzisionsmontagezelle am match

match | Egal ob Sensoren, Herzschrittmacher oder Uhrwerke: Überall, wo Teile sehr genau montiert werden müssen, stoßen herkömmliche Roboter an ihre Grenzen. Das Institut für Montagetechnik (match) hat daher eine flexible Präzisionsmontagezelle für Forschungszwecke angeschafft.

Forschung

Simulationsmethoden für den hybriden Leichtbau

IFUM | Um Leichtbauteile in Serie zu fertigen, sind nicht nur neue Materialien und Herstellungsprozesse notwendig, sondern auch neue Simulationsstrategien. Forscher am IFUM entwickeln Berechnungsmethoden, mit denen sich die Umformung faserverstärkter Kunststoffe vorhersagen lässt.

Hier & Heute

Forschergeist trifft Kultur: Studierende besuchen St. Petersburg

ITA | Einen Sommer-Workshop in St. Petersburg hat das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) bereits zum vierten Mal angeboten. Studierende aus Hannover haben das Partnerinstitut der Polytechnischen Universität St. Petersburg besucht und die Zarenstadt erkundet.

Hier & Heute

Grundlagen der Fabrikplanung in zwei Tagen erlernen

IFA/IPH | Fach- und Führungskräfte erlernen im Oktober die Grundlagen, die sie für den Neubau, die Erweiterung oder Reorganisation ihrer Fabrik benötigen. Im Praxisseminar Fabrikplanung vermitteln Experten umfangreiches Wissen, das die Teilnehmer in Workshops sofort anwenden können.

Forschung

Stahlseil-Fördergurte: Festere Verbindung dank Automatisierung

ITA | Wie sich Stahlseil-Fördergurte automatisiert zur Verbindung vorbereiten lassen, untersuchen Wissenschaftler am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA). Statt von Hand sollen die Seile per Wasserstrahl freigelegt werden – das geht schneller und erhöht die Qualität.

Forschung

Wissenschaftler erforschen Beschichtung von Mega-Yachten

IFW | Spiegelglatt und makellos: Beim Bau von Mega-Yachten hat die Ästhetik höchste Priorität. Besonders die Oberfläche symbolisiert den Wert einer Yacht. Der Beschichtungsprozess ist deshalb von größter Bedeutung. Forscher des IFW arbeiten derzeit an einer Verbesserung des Prozesses.

Forschung

Leichtbau in Großserie: Forscher entwickeln neuen Fertigungsprozess

match | Im Motorsport kommen ultraleichte Karosseriebauteile aus Organoblechen zum Einsatz – für die Serienfertigung eignen sie sich aber noch nicht, weil es derzeit keine Roboter in der Produktion gibt, die das formlabile Material handhaben können. Das match forscht an einer neuen Greifertechnologie.

Forschung

Weiterbildung 4.0 – Lernen in der virtuellen Realität

IFA | Weiterbildungsangebote gibt es wie Sand am Meer. Doch wie finden Unternehmen die richtige Weiterbildung für ihre Mitarbeiter? Forscher aus Hannover haben einen Fragebogen entwickelt, der die Auswahl erleichtert. Zudem entwickeln sie neue Lernkonzepte für die virtuelle Realität.

Weitere Artikel laden
Weitere Artikel laden   
Keine weiteren Artikel verfügbar