Willkommen auf dem Newsportal der phi

Die Plattform für Produktionsforschung aus Hannover

Kluge Köpfe

Direkt nach dem Abi in die Forschung hineinschnuppern

LZH/PZH | Forschen ohne Hochschulabschluss: Das Freiwillige Jahr in der Wissenschaft (FWJ) ermöglicht Abiturientinnen und Abiturienten den Direkteinstieg. Am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) und am Produktionstechnischen Zentrum (PZH) startete im September der siebte FWJ-Jahrgang.

Hier & Heute

Weich und nachgiebig: Die Roboter der Zukunft

match | Paradigmenwechsel in der Robotik: Statt auf klassische Roboterstrukturen aus harten Materialien setzt die soft material robotics auf nachgiebige und weiche Komponenten wie Silikone. Ein neues Schwerpunktprogramm der DFG soll die Forschung in diesem Bereich vorantreiben.

Hier & Heute

Mädchen und Technik: MuT-Tag bietet Chancen für Schülerinnen

IMPT | Macht es mir Spaß, etwas zu programmieren? Wie fühlt es sich an, selbst zu schweißen? Am Montag, 6. November 2017, können Schülerinnen in je zwei Workshops ein Gefühl dafür bekommen, wie "MINT-kompatibel" sie sind.

Kluge Köpfe

Benjamin Küster wird Abteilungsleiter am IPH

IPH | Mit 28 Jahren schon Führungskraft: Dass Mitarbeiter an Forschungsinstituten schnell aufsteigen können, zeigt des Beispiel von Benjamin Küster. Seit Oktober leitet er die Abteilung Produktionsautomatisierung am Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH.

Hier & Heute

Fahrrad oder Auto? Technik-Salon und PZH laden zum Filmclub ein

PZH | Ist der Stau die Zukunft des Autos in der Stadt? Enden Radfahrer wie Schwimmer im Haifischbecken? Fragen und Ansichten aus den Metropolen der Welt und unserer Region sammelt der "BIKES vs CARS"-Abend am 2. November 2017 im Produktionstechnischen Zentrum Hannover.

Hier & Heute

IPH schafft Platz für kreative Köpfe

IPH | Abseits des Schreibtischs neue Ideen entwickeln: Das ermöglicht der Kreativraum am Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH. Der Rückzugsort soll zum Nachdenken und Kreativsein anregen, aber auch die Arbeit im Team erleichtern.

Forschung

Längere Lebensdauer für Werkzeugstähle durch Kryobehandlung

IW | Um Werkzeugstähle zu härten, werden sie bisher wärmebehandelt. Extreme Kälte könnte den Verschleißwiderstand noch steigern: Deshalb untersuchen Forscher am Institut für Werkstoffkunde (IW) die sogenannte Kryobehandlung, bei der Stahl mit flüssigem Stickstoff tiefgekühlt wird.

Hier & Heute

20 Jahre Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau

IPH | „Werkzeugbau im Wandel der Zeit“ – unter diesem Motto feiert der Arbeitskreis Werkzeug- und Formenbau (AKWZB) sein 20-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeier findet am 27. September 2017 im Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH statt.

Hier & Heute

Nacht des Maschinenbaus am 22. September 2017 im PZH

PZH | Am Freitag, 22. September, lädt die Fakultät für Maschinenbau im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) zu guter Unterhaltung mit toller Technik. Ein "Elternabend" versorgt auch angehende Produktion-und-Logistik-Studenten und deren Eltern mit Infos aus erster Hand.

Forschung

FVK-Bauteile reparieren statt austauschen

LZH | Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) können Stahlbleche ersetzen und so das Gewicht von Autos und Flugzeugen senken. Jedoch lassen sie sich häufig nicht wirtschaftlich reparieren. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will die Reparatur kostengünstiger und effizienter gestalten.

Hier & Heute

25 Jahre technischer Beirat: Jubiläumsfeier mit Kolloquium

IW | Mit Vorträgen, Live-Experimenten und der Einweihung des neuen Röntgenmikroskops feiert der Technische Beirat des Instituts für Werkstoffkunde (IW) sein 25-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung findet am 24. November 2017 im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) statt.

Kluge Köpfe

Dr.-Ing. Oliver Suttmann erhält WLT-Preis für Laserforschung

LZH | Laser-Technologien abseits der klassischen Metallbearbeitung entwickelt Dr.-Ing. Oliver Suttmann als Abteilungsleiter am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH). Für seine Forschung wurde er mit dem WLT-Preis der Wissenschaftlichen Gesellschaft Lasertechnik e.V. (WLT) ausgezeichnet.

Forschung

Flexible Schreibköpfe bringen die Daten direkt auf das Bauteil

IMPT | Forscher des Instituts für Mikroproduktionstechnik (IMPT) haben einen Schreibkopf entwickelt, der es ermöglicht, Daten direkt auf Bauteiloberflächen zu speichern. Die magnetische Informationsspeicherung funktioniert auch auf nichtmagnetischen Bauteilen.

Hier & Heute

Mikrometergenau: Neue Präzisionsmontagezelle am match

match | Egal ob Sensoren, Herzschrittmacher oder Uhrwerke: Überall, wo Teile sehr genau montiert werden müssen, stoßen herkömmliche Roboter an ihre Grenzen. Das Institut für Montagetechnik (match) hat daher eine flexible Präzisionsmontagezelle für Forschungszwecke angeschafft.

Forschung

Simulationsmethoden für den hybriden Leichtbau

IFUM | Um Leichtbauteile in Serie zu fertigen, sind nicht nur neue Materialien und Herstellungsprozesse notwendig, sondern auch neue Simulationsstrategien. Forscher am IFUM entwickeln Berechnungsmethoden, mit denen sich die Umformung faserverstärkter Kunststoffe vorhersagen lässt.

Weitere Artikel laden
Weitere Artikel laden   
Keine weiteren Artikel verfügbar