Über uns

Die Absender-Institute der phi

Nahe der nordwestlichen Stadtgrenze von Hannover hat sich in enger Nachbarschaft ein starkes, praxisorientiertes Forschungsnetz entwickelt: Produktionstechnik wird dort in allen Facetten erforscht, als Universitäts-Studiengang gelehrt und in unzähligen Projekten optimiert. Häufig sind Industriepartner beteiligt.

Mit mehr als 400 produktionstechnischen Experten aller Einzeldisziplinen und einer oft konkurrenzlosen Ausstattung hat die Produktionstechnik Hannover eine bundesweite Spitzenposition eingenommen.   

Diese Einrichtungen gehören dazu:

PZH – Produktionstechnisches Zentrum Hannover 

Das PZH ist eines der großen produktionstechnischen Forschungszentren: Es ist das gemeinsame Dach für sieben Institute der Leibniz Universität Hannover mit rund 250 wissenschaftlichen Mitarbeitern, für die Ingenieurdienstleister der TEWISS GmbH und für ein Gründerzentrum mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik. Grundlagenforschung und die Kooperation mit Partnern aus der Industrie ergänzen sich ideal mit praxisnaher Lehre. Insbesondere der Studiengang "Produktion und Logistik" ist am PZH verankert. Mehr als 500 studentische Mitarbeiter sind am PZH bereits in Forschungsvorhaben eingebunden. www.pzh-hannover.de

IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover

Das IPH ist ein Dienstleister auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Als Vermittler zwischen Theorie und Praxis bietet es Auftrags- und Grundlagenforschung, Beratung und Qualifizierung rund um die Themen Prozesstechnik, Produktionsautomatisierung und Logistik. Zudem beschäftigt sich das IPH aus wissenschaftlicher Sicht und branchenübergreifend mit XXL-Produkten – etwa mit Windkraftanlagen, Containerschiffen und Flugzeugen. 1988 wurde das Unternehmen aus der Leibniz Universität Hannover heraus gegründet. Es hat seinen Sitz im Wissenschaftspark Marienwerder und beschäftigt etwa 60 Mitarbeiter. www.iph-hannover.de

LZH – Laser Zentrum Hannover

Als unabhängiges gemeinnütziges Forschungsinstitut für Photonik und Lasertechnologie steht das LZH für innovative Forschung, Entwicklung und Beratung. Der Fokus der angewandten Forschung auf dem Gebiet der Photonischen Technologien liegt auf den Bereichen Optische Komponenten und Systeme, Optische Produktions-Technologien und Biomedizinische Photonik. Interdisziplinarität wird dabei seit der Gründung 1986 groß geschrieben und bildet die Grundlage der exzellenten Arbeit des LZH. Als zuverlässiger Partner der Industrie hat das Laser Zentrum Hannover stets den Kundennutzen im Fokus und nutzt „Licht für Innovation“. www.lzh.de