Hannover Messe 2021: Virtuelle Business-Dates

Digitaler Messestand: Die Hannover Messe findet vom 12. bis 16. April 2021 virtuell statt. (Foto: Pixabay, TeeFarm / IPH, Fotomontage: Denise Wullfen, IPH)

IFW | IPH | LZH | Messe mal anders: Die Hannover Messe findet in diesem Jahr als digitales Event statt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover und das IPH sind jeweils mit einem digitalen Messestand dabei. Niedersachsen ADDITIV ist auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen vertreten.

Digitalisierung ist so wichtig wie noch nie. Die Hannover Messe bietet Unternehmen ein virtuelles Event, um ihre Innovationen potenziellen Kunden vorzustellen. Vom 12. bis zum 16. April 2021 werden Konferenzen, Produktpräsentationen und Business-Dating auf der Agenda stehen.

Business-Dating mit dem IPH

Am digitalen Messestand des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH dreht sich alles um Produktionstechnik. Wie funktioniert Fabrikplanung? Lohnt sich die Einführung eines ERP-Systems in unserem Unternehmen? Diese Fragen wird die Abteilung Logistik des IPH beim Business-Dating beantworten. Wer sich für Drohnen oder Künstliche Intelligenz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) interessiert, kann sich auf ein Gespräch mit der Abteilung Produktionsautomatisierung freuen. Und die IPH-Ingenieure aus dem Bereich Prozesstechnik stehen für Fragen zur Prozessauslegung mit Künstlicher Intelligenz (KI) am Beispiel von Umformtechnik sowie für Ergonomie-Beratungen zur Verfügung.

Mit allen Abteilungen können während und vor der Messe Gesprächstermine vereinbart werden. Diese werden als Video-Calls stattfinden. Neben Business-Dates wird es auf der digitalen Messe-Präsenz des IPH auch die Möglichkeit geben, das Institut und seine Dienstleistungsangebote durch Videos näher kennen zu lernen, die eigens für die Messe gedreht werden.

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sind die beherrschenden Themen. Ihr Potenzial für Unternehmen ist enorm. Jedoch besonders kleine und mittlere Unternehmen stellen sich Fragen nach dem Nutzen und wie sie Digitalisierung im eigenen Betrieb angehen können:

- In welchen Bereichen meines Unternehmens hilft Digitalisierung?

- Welche Chancen für Produkte und neue Geschäftsmodelle ergeben sich?

- Wie kann ich Digitalisierungspotenziale im Unternehmen heben?

- Welche Risiken können entstehen und wie kann ich diesen begegnen?

Die Expertinnen und Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover sind an allen Messetagen für die Unternehmen da und geben Antworten auf diese Fragen. Das Kompetenzzentrum macht kleine und mittlere Unternehmen fit für die digitale Zukunft. Die Angebote des Zentrums sind dank der Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums komplett kostenfrei. Die Zentrumsangebote: Informationsveranstaltungen, Firmengespräche, Schulungen und Begleitung von Digitalisierungsprojekten in Unternehmen.

Niedersachsen ADDITIV

Der 3D-Druck ist in den großen Unternehmen längst angekommen. Doch wenn kleine und mittlere Unternehmen additive Verfahren in Fertigung und Produktion integrieren möchten, stehen sie vor vielen Herausforderungen: Welches Verfahren ist das passende, welcher Werkstoff ist geeignet, und wie sieht es mit der Kostenstruktur aus? Bei diesen und weiteren Fragen rund um den 3D-Druck steht Niedersachsen ADDITIV den Unternehmen in Niedersachsen mit Rat und Tat zur Seite.

Auf der Hannover Messe wird auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen zum Thema Digitalisierung ein Überblick über die Angebote für Betriebe in Niedersachsen gegeben. Dabei wird insbesondere der „Praxis-Check 3D-Druck“ vorgestellt, bei dem Unternehmen eine Idee zur Einführung oder Weiterentwicklung des 3D-Drucks in ihrem Betrieb einreichen können. Mit einer Machbarkeitsanalyse unterstützt Niedersachsen ADDITIV die Unternehmen dann bei der Integration der neuen Technologie – kostenfrei und herstellerneutral. Das Team von Niedersachsen ADDITIV wird interessierten Unternehmen für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen.

Niedersachsen ADDITIV wird als Projekt vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung (MW) gefördert. Projektpartner sind das LZH und das IPH.

Merkel eröffnet digitale Messe

Die Hannover Messe wird am 12. April von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet. Am Montag startet auch das Konferenzprogramm, von Dienstag bis Freitag dreht sich alles um technische Innovationen und Lösungen.

Tickets für die Hannover Messe: Digital Edition sind auf der Webseite verfügbar. Für kostenlose Fachbesuchertickets wenden Sie sich bitte an das IPH (www.iph-hannover.de), an Niedersachsen ADDITIV (www.niedersachsen-additiv.de) oder an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover (www.mitunsdigital.de).

von Lana Sommer, Gerold Kuiper und Denise Wullfen

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Digitaler Messestand: Die Hannover Messe findet vom 12. bis 16. April 2021 virtuell statt. (Foto: Pixabay, TeeFarm / IPH, Fotomontage: Denise Wullfen, IPH)
  • 3D-Druck im eigenen Unternehmen realisieren: Dabei unterstützt Niedersachsen ADDITIV.
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, indem Sie unsere Webseite ohne Änderung der Einstellungen nutzen. (Datenschutzerklärung)