Industrie 4.0: Die Fabrik der Zukunft live erleben

Einblick in die Industrie 4.0 erhalten Teilnehmer des moderierten Wissensaustauschs am 6. Oktober 2016. (Foto: Franz Fender)

GREAN | Unternehmen, die sich mit der Umsetzung von Industrie 4.0 auseinandersetzen, können am 6. Oktober 2016 bei der HARTING Technologiegruppe in Espelkamp eine „Smart Factory“ live erleben. Im Anschluss gibt es eine moderierte Diskussionsrunde zum Thema.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr mit einer kurzen Einführung, wie HARTING das Thema Industrie 4.0 vorantreibt. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer in der Fabrik – die als Fabrik des Jahres ausgezeichnet wurde – einen direkten Einblick in die Produktionswirklichkeit der Industrie 4.0. Nach dem Rundgang ist ein strukturierter moderierter Wissensaustausch geplant.

Vom Weltmarktführer lernen

Organisiert wird die Veranstaltung von der GREAN GmbH, einem Spin-Off aus dem Institut für Fabrikanlagen und Logistik am Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH). Bereits zum dritten Mal bietet GREAN einen solchen Wissensaustausch an. Dabei werden Entscheidungsträger aus Produktionsunternehmen miteinander vernetzt und diskutieren ein aktuelles Thema.

Mit HARTING steht erneut ein Weltmarktführer als Gastgeber bereit. Die Teilnehmer können vom Know-how des Einladenden profitieren, im Gegenzug entsteht ein Nutzen für HARTING aus den strukturierten Rückmeldungen der Teilnehmer – eine echte Win-Win-Situation.

„Ein wesentlicher Benefit der Industrie 4.0 ist es, eine gesteigerte Transparenz in der Fertigung zu erhalten und damit die Komplexität der Produktionsprozesse zu beherrschen“, erklärt Tobias Heinen, der als promovierter Ingenieur Geschäftsführer von GREAN ist. „Wir wollen bei dieser Veranstaltung diskutieren, welche Chancen die Industrie 4.0 in Fabriken bietet – welche Grenzen es aber auch gibt.“ GREAN berät Produktionsunternehmen seit Jahren in der Gestaltung von Fabriken.

Teilnehmerzahl ist begrenzt

Maximal 20 Teilnehmer können am 6. Oktober 2016 die Smart Factory der HARTING Technologiegruppe in Espelkamp live erleben. Angesprochen sind Geschäftsführer, technische Leiter, Betriebs- und Produktionsleiter, KVP-Beauftragte, technische Verantwortliche und Managementsystembeauftragte. Sie sollten bereits erste Erfahrungen im Umgang mit der Industrie 4.0 haben.

Anmeldungen sind bis zum 09. September 2016 möglich unter info@grean.de. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer beträgt 290 Euro. HARTING behält sich vor, Mitarbeiter von Konkurrenzunternehmen von der Teilnahme auszuschließen.

von Tim Busse

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Einblick in die Industrie 4.0 erhalten Teilnehmer des moderierten Wissensaustauschs am 6. Oktober 2016. (Foto: Franz Fender)
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, indem Sie unsere Webseite ohne Änderung der Einstellungen nutzen. (Datenschutzerklärung)