International: Symposium zur Automatisierungstechnik

Logistik, Robotik, Mechatronik: Um diese und weitere Themen geht es auf dem AST-Symposium im September. (Quelle: ITA)

ITA | Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik gemeinsam mit der polytechnischen Universität von St. Petersburg das Symposium zum Thema „Automated Systems and Technologies“. Die Tagung findet am 27. und 28. September 2018 im PZH statt.

Im September trifft sich ein internationales Fachpublikum, um sich über verschiedenste Schwerpunkte der Automatisierungstechnik auszutauschen. Die Konferenz umfasst Themen aus der Regelungs- und Steuerungstechnik, Logistik, Robotik, Mechatronik, Lasertechnologie sowie der Mikroproduktionstechnik.

Das bereits zum fünften Mal stattfindende AST-Symposium ist Teil der Kooperation zwischen der Leibniz Universität Hannover und der Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University. Als Veranstalter fungieren auf deutscher Seite das Institut für Trasport- und Automatisierungstechnik (ITA) unter der Leitung von Professor Ludger Overmeyer und auf russischer Seite das Department of Control Systems and Technologies vertreten durch Professor Vyacheslav Shkodyrev.

von Patrick Heitzmann

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Logistik, Robotik, Mechatronik: Um diese und weitere Themen geht es auf dem AST-Symposium im September. (Quelle: ITA)