Laser live im Einsatz beim Tag der offenen Tür zur EuroBLECH 2018

Der CO2-Laser: Ein zuverlässiges, effizientes und kostengünstiges Werkzeug zur Metallbearbeitung. (Foto: LZH)

LZH | Parallel zur EuroBLECH öffnet das Laser Zentrum Hannover e.V. am 25. Oktober 2018 von 11 bis 17 Uhr sein Versuchsfeld für Besucher. In Live-Demonstrationen zeigt das Institut Anwendungsbeispiele für die Lasermaterialbearbeitung der Zukunft.

Wer zur EuroBLECH 2018 nach Hannover reist oder einfach Interesse an der Lasermaterialbearbeitung von morgen hat, kann die neuesten Trends am 25. Oktober 2018 zwischen 11 und 17 Uhr im Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) erleben. Die Besucher vom "Tag der offenen Tür zur EuroBLECH 2018" erwartet an verschiedenen Stationen ein abwechslungsreiches Angebot an Live-Demonstrationen sowie ein Imbiss.

Mit dem Laser fügen, trennen, drucken und Prozesse kontrollieren

Von 3D-gedruckten Bauteilen aus Metall und Kunststoff über die lasergestützte Bombenentschärfung, innovative Laserbearbeitungsköpfe bis hin zu lasergeschweißten Mischverbindungen und laserumgeformten Leichtbaumaterialien präsentiert das LZH allen Interessierten eine beeindruckende Bandbreite an Laserverfahren und -anwendungen. Expertinnen und Experten aus den Abteilungen Produktions- und Systemtechnik, Werkstoff- und Prozesstechnik sowie Biomedizinische Optik stehen dabei als Gesprächspartner für alle Fragen rund um die Lasermaterialbearbeitung zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Alle Informationen zum "Tag der offenen Tür zur EuroBLECH 2018" sind unter www.lzh.de/de/TdoTEuroBLECH18 verfügbar. Um Voranmeldung unter www.lzh.de/de/Anmeldung-TdoTEuroBLECH18 wird gebeten. 

von Silke Kramprich

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Der CO2-Laser: Ein zuverlässiges, effizientes und kostengünstiges Werkzeug zur Metallbearbeitung. (Foto: LZH)

Video zu diesem Artikel

  • Durch die Kombination von herkömmlichen Prozessen mit Laserverfahren lassen sich Material, Arbeitsschritte und Energie einsparen. Werden etwa MSG-Brenner mit dem Laser kombiniert, stabilisiert dieser den Lichtbogen zusätzlich. Damit wird die Schweißnaht wesentlich tiefer und die Schweißgeschwindigkeit erhöht. Gerade bei Dickblechen lässt sich damit die Schweißdauer und die benötigte Energie deutlich reduzieren.
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, indem Sie unsere Webseite ohne Änderung der Einstellungen nutzen. (Datenschutzerklärung)