Technik ist weiblich: Mädchen-und-Technik-Kongress am PZH

Eindrücke vom MuT-Kongress 2012. Alle Fotos: Dorota Sliwonik

PZH | Am 6. November 2013 findet am PZH bereits zum fünften Mal der Mädchen-und-Technik-Kongress (MuT-Kongress) statt. Einen ganzen Tag lang können 140 Mädchen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren Technik erleben und gestalten.

In 14 Projekten wird geschweißt, programmiert, gegossen, seziert und gelötet. Vor Ort dabei ist die Schirmherrin des Kongresses und "Wissen macht Ah!"-Moderatorin Shary Reeves. Sie verspricht den Teilnehmerinnen einen "spannenden Einblick in Dinge, die ihr vielleicht nur aus dem Fernsehen kennt". Ob beim Bau eines Handy-Mikroskops, beim Herstellen von Herzklappen oder dem Aufbau elektronischer Bauteile: Beim MuT-Kongress können junge Mädchen testen, ob Technik nicht doch Frauensache ist.

Die Anmeldung zum Kongress erfolgt über ein Formular auf der Webseite www.maedchen-und-technik.de. Dort gibt es auch eine ausführliche Beschreibung aller Workshops und den Programmablauf.

von Rahel Kruppe

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Eindrücke vom MuT-Kongress 2012. Alle Fotos: Dorota Sliwonik
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, indem Sie unsere Webseite ohne Änderung der Einstellungen nutzen. (Datenschutzerklärung)