UKH2020 – Aktuelle Entwicklungen in der Umformtechnik

Experte für Umformtechnik und Veranstalter des Kolloquiums: Professor Bernd-Arno Behrens. (Foto: Wyrwa)

IFUM | Beim Umformtechnischen Kolloquium Hannover (UKH) werden am 4. und 5. März 2020 aktuelle Entwicklungen in der Umformtechnik thematisiert. Erwartet werden 150 Besucher, darunter Entscheidungsträger aus Industrie und Wissenschaft.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht am Mittwoch, 4. März 2020, die Massivumformung und am Donnerstag, 5. März 2020, die Blechumformung. Schwerpunkte beider Tage sind "Innovative Prozesse und Anlagen der Umformtechnik", "Prozessauslegung und -optimierung" sowie "Herstellung hybrider Hochleistungsbauteile". Zusätzlich wird eine Institutsbesichtigung mit Live-Experimenten angeboten sowie eine Industrieausstellung durchgeführt.

Veranstaltet wird das UKH vom Hannoverschen Forschungsinstitut für Fertigungsfragen e.V. (HFF) und dem Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM) unter der Leitung von Professor Bernd-Arno Behrens. Das Kolloquium findet bereits zum 23. Mal statt.

Veranstaltungsort ist das Maritim Airport Hotel Hannover. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.ukh2020.de

von Jonas Koß und Ingo Ross

Bildergalerie zu diesem Artikel

  • Experte für Umformtechnik und Veranstalter des Kolloquiums: Professor Bernd-Arno Behrens. (Foto: Wyrwa)
  • Rund 150 Gäste besuchten das UKH im Jahr 2017. Die Veranstaltung findet alle drei Jahre statt. (Foto: IFUM)
  • Zum Programm des Umformtechnischen Kolloquiums gehört neben Fachvorträgen auch eine Industrie- und Posterausstellung. (Foto: IFUM)
  • Professor Bernd-Arno Behrens stellt die Forschungsschwerpunkte des IFUM vor. (Foto: IFUM)
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, indem Sie unsere Webseite ohne Änderung der Einstellungen nutzen. (Datenschutzerklärung)